Go Back

Flammkuchen mit Kürbis, Holunder und Apfel

Veganes Herbstgericht mit Walnussöl, roten Zwiebeln und Thymian.
Zubereitungszeit15 Min.
Zeit im Ofen35 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Hauptspeise
Keyword: Apfel, Backen, Flammkuchen, Herbst, Holunder, Kürbis, vegan, Walnuss, Zwiebel
Ergibt: 1 Blech
Rezept von: Antonia

Zutaten

für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Wasser
  • eine Prise Salz

für den Belag

  • ½ Hokkaido-Kürbis
  • 1 Apfel
  • 2 rote Zwiebeln
  • ½ Glas Annes Feinste Bio Holunderbeerenmark von Maintal
  • einige Zweige Thymian
  • eine handvoll Walnüsse
  • 4 EL Walnussöl
  • 2 EL Honig oder Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Die Zutaten für den Teig verkneten (ggf. Mehl hinzugeben) und auf einem gefetteten Blech ausrollen. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In der Zwischenzeit Kürbis und Apfel waschen, das Innenleben (Kerne) und jegliche Auswüchse (Stiel) entfernen und in ca. 0,5cm dicke Scheiben/Spalten schneiden. Die Zwiebeln von trockener Haut befreien und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  • Das Holunderbeerenmark auf den Flammkuchenteig streichen. Thymian waschen und die Blättchen auf den Flammkuchen streuen. Das geschnittene Gemüse darauf verteilen. Das Walnussöl auf alles träufeln und den Kuchen in den Ofen schieben.
  • Nach 30-40min Backzeit den Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, salzen und pfeffern und 2 EL Honig (oder Agavendicksaft) darauf verteilen (es hilft, den Honig zu erwärmen, um ihn flüssiger zu machen). Guten Appetit!

Tipp

ein Blech sind ca. 9 Stücke, reicht also für 2-3 Personen