Go Back
Drucken
5 from 1 vote

Zarte Eiscreme mit karamellisierten Pekannüssen und Schokosoße

Ein kühler & knackiger Spaß mit Maca-Pulver {auch in low carb möglich!}
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Dessert
Ergibt: 6
Rezept von: FAIBLE

Zutaten

  • 100 g Pekannüsse Ersatz: Walnüsse
  • 15 g Butter
  • 4 gehäufte TL Maca-Pulver kann auch weggelassen werden
  • 100 g Erythrit mit 0,5Tl Stevia Ersatz: 100g Zucker
  • --------------------
  • 400 g Sahne
  • 4 Eigelb
  • 1/2 TL Vanillepulver bzw. das Mark einer Schote
  • ca. 1/2 TL Stevia Ersatz: 80g Zucker
  • --------------------
  • 50 g Kakaopulver ungesüßt
  • 45 ml kochendes Wasser
  • ca. 1/2 TL Stevia Ersatz: 50g Zucker

Zubereitung

  • Ungefähr 90g der Pekannüsse grob hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pekannüsse darin rösten. Das Maca-Pulver unter das Erythrit (bzw. den Zucker) mischen und über die Nüsse geben. Die Hitze der Herdplatte reduzieren und die Nüsse ein paar Minuten unter Rühren beobachten, bis die Soße dick ist. Dann auf ein Stück Backpapier gießen und die Nüsse/das Karamell fest werden lassen.
  • Für das Eis die Sahne steif schlagen. Die Eidotter mit Stevia (bzw. Zucker) und Vanille cremig rühren. Vorsichtig zur Sahne geben und vermischen. Gegebenenfalls das Ganze nochmal mit Stevia abschmecken. Nun die Masse in die Eismaschine geben und diese ca. 20min arbeiten lassen, bis das Eis cremig und fest ist (die richtige Textur eben hat).
  • Parallel kann man die Schokosoße schon zubereiten. Dazu einfach das kochende Wasser mit dem Kakaopulver verrühren und mit Stevia (bzw. Zucker) abschmecken.
  • Die karamellisierten Nüsse zum Eis geben, kurz bevor dieses fertig ist. Portionieren und mit Schokosoße und den übrig gebliebenen 10g Nüssen garnieren. Lasst es euch schmecken!

Tipp

Anderen Rezepten zufolge müsste man das Eis auch durch die aufgeschlagene Sahne ohne Eismaschine zubereiten können. Dazu gibt man die Masse in ein Gefäß und deponiert dieses in der Gefriertruhe.