Go Back

>> Luftiger Kaiserschmarrn mit cremiger Vanillesoße <<

Mein neues Lieblingsessen für das Sonntagsfrühstück! Das ganze ist ketogen, LCHF und super lecker. Gut dazu passen Kirschen oder Erdbeeren. Die Vanillesoße ist ein MUSS! :)
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Frühstück
Ergibt: 2 Portionen
Kalorien: 642kcal
Rezept von: FAIBLE

Zutaten

  • 6 Eier
  • 200 g körniger Frischkäse
  • Saft einer halben Zitrone
  • Msp. Kardamom
  • halbes Flässchen Rumaroma oder 1 El Rum
  • 1 Tl Zimt
  • 0,5 Tl Stevia oder andere Süße
  • 1,5 El Flohsamenschalen
  • 1 El Butter
  • 1 gehäufter El Erythrit fein gemahlen oder Puderzucker
  • 200 g Sahne
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Msp Stevia
  • frisches Obst wie Kirschen oder Erdbeeren

Zubereitung

  • Es kann losgehen! Eine große Pfanne mit dem El Butter erhitzen. Ein Wasserbad für die Vanillesoße vorbereiten.
  • Dann mit einem Pürierstab oder der Küchenmaschine den Hüttenkäse mit 4 Eiern zu einer glatten Masse verarbeiten (da sollten keine Stückchen mehr sein). Nun alle Gewürze, den Zitronensaft, das Rumaroma und die Süße dazugeben, ggf. abschmecken. Die Flohsamenschalen unterrühren. Jetzt nicht lange warten, sondern...
  • die anderen beiden Eier trennen und das Eiweiß in einer separaten Schüssel steif schlagen. Vorsichtig unter die Hüttenkäse-Teigmasse rühren und das Ganze in die nun heiße Pfanne gießen.
  • Parallel kann man nun schon die Sahne mit dem Mark der Vanilleschote in das vorbereitete Wasserbad geben und zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen, dann von der Kochplatte ziehen.
  • Wenn die Unterseite des großen Pfannkuchens leicht golden ist, mit einem Pfannenwender vierteln und die Viertel wenden.
  • Die Sahne so kalt werden lassen, dass man die Sahneschüssel wieder umberuhigt anfassen kann (dann ist sichergestellt, dass Proteine nicht mehr denaturieren ;) ) Erst dann die beiden Eigelbe mit einem Schneebesen unter die Vanillesahne rühren und die Schüssel wieder in's Wasserbad setzen. Nun ordentlich rühren, damit die Soße nicht stückig wird. Wenn sie dickflüssig wird, kann man sie mit Stevia o.Ä. abschmecken und auch wieder aus dem Wasserbad nehmen.
  • Der Pfannkuchen sollte nun von beiden Seiten herrlich gold sein und kann nun mit dem Pfannenwender in Stücke gerissen/geteilt werden. Das Erythrit (oder den Puderzucker) auf den Kaiserschmarrn sieben und noch kurz karamellisieren lassen, bevor man die Pfanne mit zum Frühstückstisch trägt.
  • Die Vanillesoße mit den Früchten zum Kaiserschmarrn servieren und im Frühstückshimmel sein! :)

Tipp

Skaldeman-Ratio = 1,4