» Schnelles Spinat-Kichererbsen-Curry mit Süßkartoffel «

Oft komme ich abends nach einem langen Tag im Institut nach Hause, war vielleicht vorher noch beim Sport, und will nicht allzu lange mehr in der Küche stehen. Eines meiner Lieblingsrezepte ist dann ein Spinat-Kichererbsen-Curry: Reis, ein Glas Kichererbsen und eingefrorenen Spinat habe ich eigentlich fast immer zuhause!

Wenn ich zufällig auch noch Süßkartoffeln da habe, dann wird das Gericht einfach perfekt. Die orangene Knolle passt prima zu Spinat und kombiniert mit Kichererbsen ist das Curry auch Vitamin- und Mineralienbombe. Durch den Rahmspinat wird es schön cremig – und Rahmspinat ist bei mir oft im Einsatz, wenn etwas Schnelles auf den Tisch kommen soll!

Wer möchte, kann den Rahmspinat mit 400g Blattspinat und 50g Sojasahne ersetzen. Dann ist das ganze Rezept auch vegan und immer noch mindestens genauso lecker! 🙂

Spinat-Kichererbsen-Curry mit Süßkartoffel

Würziges Gemüsecurry mit Basmati-Reis. Schnell zubereitet!
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptspeise
Keyword: Curry, Ingwer, Kichererbsen, Reis, Spinat, Süßkartoffel
Ergibt: 4
Rezept von: Antonia

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 g Ingwer
  • 1 TL Ras el Hanout
  • ½ TL Sambal Oelek oder Chiliflocken
  • 400 g Kichererbsen Abtropfgewicht
  • 500 g Rahmspinat oder vegan: Blattspinat plus Sojasahne
  • 300 g Süßkartoffeln geschält
  • 1 Tasse Basmatireis
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Süßkartoffeln in Würfel schneiden und beiseitestellen. Im kleinen Topf zwei Tassen Wasser zum Kochen bringen und dann den Reis mit Salz dazugeben und kochen.
  • Währenddessen den großen Topf mit Kokosöl erhitzen. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne für ein paar Minuten anschwitzen. Ras el Hanout und Sambal Oelek dazugeben und kurz unter Rühren mitanbraten. Spinat, Süßkartoffel und Kichererbsen dazugeben und bei gelegentlichem Rühren für ca. 15 min köcheln bis die Süßkartoffeln gar sind.
  • Salzen und pfeffern und mit Reis servieren.

Wer keine Süßkartoffeln hat oder mag, kann auch einfach mehr Kichererbsen und Spinat dazugeben. Kürbis oder normale Kartoffeln gehen auch prima! Das Basisrezept ist immer gleich und kann prima erweitert werden.


Viel Spaß beim Nachkochen!

Liebe Grüße aus Amsterdam,

Eure Antonia


Danke an Yasmine als mein neues Handmodel und Testesser!

More about Antonia

Economics-Studentin in Amsterdam, die gerne in der Küche werkelt, auf Reisen geht und Rechenaufgaben löst. Wenn sie nicht gerade die Welt entdeckt, ist sie auf dem Rennrad, im Wasser oder in den Laufschuhen zu finden. Oder in einem kleinen Café bei einem guten Cappuccino und einem Stück Appeltaart.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.