» Ofengerösteter Hokkaido mit Orange und Oliven auf Pecorino Polenta «

Als mich Maintal fragte, was ich denn gerne im Herbst mit ihren leckeren Konfitüren kochen wolle, war ich gedanklich noch in meinem Italienurlaub. Genauer auf Sardinien, wo ich zwischen meinem Research Master und meiner PhD Arbeit hin flüchtete. Ich war gedanklich noch am Strand, auf dem Rennrad an der Küste oder am Schnorcheln im klaren Meereswasser.

Kein Wunder, dass die erste Zutat, die mir in den Sinn kam, Pecorino war! Meine Freunde und ich hatten sardischen Pecorino fast jeden Abend zum Aperitivo – mal mit Honig, mal als Pecorino Creme auf dem dünnen, knusprigen Brot, mal mit Pasta. Sehr fein!

Das Rezept dieses Beitrags ist daher eine cremige Polenta mit Pecorino – ich hätte sie direkt warm aus dem Topf löffeln können! Für das ideale Schlecht-Wetter-Gericht rösten wir noch Hokkaido mit ganz viel Salbei und lassen den Kürbis mit Orangenmarmelade karamellisieren. Klingt das nicht herrlich?

Genauso schmeckt es auch! 🙂

» Ofengerösteter Hokkaido mit Orange und Oliven auf Pecorino Polenta «
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Karamellisierter Kürbis - innen weich, aussen knusprig - aus dem Ofen mit Orange, Salbei und Oliven. Dazu eine cremige Polenta mit würzigem Pecorino.
Autor:
ergibt: 4
Zutaten
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 200g schwarze Oliven
  • Handvoll frischer Salbei
  • 3 EL Annes Feinste Orangenmarmelade von Maintal
  • 2 EL Olivenöl
  • 940ml Milch
  • 50g Butter
  • 1 Msp Muskat
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 150g Maisgriess für Polenta
  • Frischer Pfeffer
  • 1 Orange
So geht's...
  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Den Kürbis in Spalten schneiden und auf dem Blech verteilen.
  2. Die Marmelade in der Mikrowelle (oder im Wasserbad) kurz aufwärmen und mit dem Öl mischen. Die Kürbisspalten mit der Marinade einstreichen. Dann die Oliven und fast alles des Salbeis auch auf das Blech geben und alles für 30min im Ofen backen.
  3. Für die Polenta in einem Topf die Milch mit Butter, Salz, Muskatnuss und Knoblauch aufkochen. Vom Herd ziehen und den Polenta-Griess einrühren. Kurz ziehen lassen.
  4. Die Orange von der Schale befreien. Polenta mit Kürbis und Orange auf einem Teller anrichten. Mit frischem Pfeffer, etwas Salz und den restlichen Salbeiblättchen garnieren. Fertig!

 

Die Orangenkonfitüre ist von Annes Feinste – eine Marke, die zu Maintal gehört. Sie passt ganz wunderbar morgens auf’s Brot, zu einigen deftigen Speisen, würzigen Käsesorten oder auch in Glögg.


Habt eine wunderschöne Vorweihnachtszeit,

Mit lieben Grüßen

Antonia


More about Antonia

Economics-Studentin in Amsterdam, die gerne in der Küche werkelt, auf Reisen geht und Rechenaufgaben löst. Wenn sie nicht gerade die Welt entdeckt, ist sie auf dem Rennrad, im Wasser oder im Yogastudio zu finden. Oder in einem kleinen Café bei einem guten Cappuccino und einem Stück Appeltaart.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:  
Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest du nicht weiter getrackt werden, KLICKE HIER!