Notice: Trying to get property 'user_login' of non-object in /homepages/16/d603140629/htdocs/clickandbuilds/FAIBLE639/wp-content/plugins/wordpress-seo/frontend/schema/class-schema-utils.php on line 25

A Room-Style-Up & Wine Crates on the Wall {DIY}

 

Seit ca. 16 Jahren hatte ich jetzt die gleichen Möbel. Selbst entworfene Kindermöbel von Papi. Seit 16 Jahren. Mit Ballettschuh-Bordüre an der Wand (weil die Bärchen aus den Babytagen abgedeckt werden mussten, als ich ca 10 war…). Baldachin mit bunten Schmetterlingen und buntes, liebevolles Chaos im Regal. Die Möbel waren als Kind wundervoll. Mein Bett hatte für eine kleine Wasserratte wie mich extra Wellenform und hat perfekt zum Rest gepasst.
Aber nach 16 oder 17 Jahren muss mal was Neues her. Auch wenn das schwerfällt. Arbeit und Liebe wurde in die Zimmerstücke gepackt und es war ein bisschen schwer für meinen Papi wie für mich, sich davon zu trennen. Aber manche davon haben es überlebt!
Mein neues Bett ist mein altes, nur in schöner. Ohne Wellenform. Die Herbstferien wurden von mir dazu genutzt, den alten Lack abzuschleifen und mit Werkzeug ein typisches Mädchenbett in weiß daraus zu machen.

Weihnachts“geschenke“ (wirklich überraschend waren sie nicht, ich habe sie ja rausgesucht) waren dann diesmal ein Kronleuchter, eine Schneiderpuppe und ein wunderbar-riesengroßer Kleiderschrank – der übrigens aus dem Holz des alten Regals hergestellt wurde. Jetzt ist alles im Schrank verstaut und mein Dekoregal wird bis jetzt nur von ein paar hübsche, zurückhaltende Dinge geziert.

Auch ein alter Spiegel vom Flohmarkt ist eingezogen. Wenn die Verkäufer doch eine Ahnung davon gehabt hätten, was ein eingeschliffener Spiegel mit dem schönen Rahmen wert ist! 🙂
Und ganz ladylike ist eine Wand von meinen vieren nicht nur weiß. Sondern mit einer „barockigen“ Tapete geschmückt. Jetzt müssen nur noch ein paar Shabby Bilderrahmen mit Lieblingsbildern an die Wand! (…die ich schon bestellt habe!)
Damit der einzigartige mehr oder weniger „Vintage“look noch dabei ist, habe ich von einem Weinhändler 4 alte Weinkisten aufgetrieben. Davon wurden dann 2 weiß angepinselt und als Regal aufgehängt. Ein bisschen „Do-It-Yourself“ muss ja auch drinstecken, wenn man vom Bett absieht 😉 Das finde ich eigentlich eine super hübsche Idee, man darf die Kisten danach nur nicht zu schwer bepacken, sind ja schon in die Jahre gekommen!

Na, was sagt ihr zu meinem neuen Reich?

Habt ihr noch ein paar hübsche Ideen für die Wände?

More about Antonia

Economics-Studentin in Amsterdam, die gerne in der Küche werkelt, auf Reisen geht und Rechenaufgaben löst. Wenn sie nicht gerade die Welt entdeckt, ist sie auf dem Rennrad, im Wasser oder in den Laufschuhen zu finden. Außerdem hat sie ein Faible für Schokolade, schöne Fotos und chices Interior und ist steht's am Basteln.

32 Comments

    1. Oh wie lustig. Ich habe auch Weinkisten an meiner Wand. Die hatte ich letztes Jahr zu Ostern von meinem Liebsten geschenkt bekommen und die hat er dann auch an der Wand angebracht 😀 Dein Zimmer finde ich auch sonst wirklich wunderschön.
      Liebe Grüße, Maria.

    1. Oh, da möchte man direkt mit einziehen;)
      Ich find die Weinkisten klasse. Und die alten Nähutensilien sind wunderschön! Wie aus Oma´s Nähkiste…
      LG
      Christiane

    1. WOW !! einfach nur WOW !!!
      dein neues Reich ist wirklich total hübsch geworden (:
      Ich liebe ja mein Zimmer, aber in deinem würde ich auch gerne wohnen 😀
      die Idee mit den Weinkisten finde ich echt klasse, aber ich habe leider keine Wand mehr frei 😀 😀

      Liebst,
      Aileen <3

    1. Ich finde dein neues Reich wunder wunderschön!
      Besonders mag ich die Weinkiste an der Wand!Das sieht so toll aus!
      Und ein Kronleuchter… hach ich hätte auch gerne einen!
      Das Bild wo man in dem tollen Spiegel die Kleiderpuppe sieht mag ich übrigens besonnders!
      Super Post!;)

    1. Wow ich find das echt toll! Obwohl ich dein bett auch mit den wellen gemocht hab auch wenns beim filmgucken auf dauer etwas unbequem wurde. 😉
      Aber ich finds echt super uuuund ein großes Lob an dich und alle die dir geholfen haben war bestimmt megaaa viel arbeit!

    1. wirklich traumhaft. Die Tapete, der Spiegel, die Weinkisten,… wirklich hübsch hast du es bei dir. :-))

      Ich durfte auch mein Zimmer mit 16 komplett neu gestalten und all den „kindlichen“ Kram auf den Dachboden bringen,.. das war ein tolles Gefühl, man fühlte sich plötzlich so erwachsen und man wollte unbedingt allen das neue Reich zeigen ;))

      Liebe Grüße
      Lydia

    1. Oh, dein Zimmer sieht super aus!
      Wie gerne ich es als „mein Reich“ betiteln würde…

      Ich finde es immer schön, wenn Räume eine persönliche Note erhalten und nicht nur dieses kalte Möbelhausflair ausstrahlen. Definitiv mehr als gelungen!

      Und ich will jetzt unbedingt Weinkisten haben!! 😀

      Alles Liebe,
      Marlene

    1. Ich kann den anderen nur zustimmen! Besonders begeistert bin ich von der Tapete! Dein Stil gefällt mir super gut und die richtigen Bücher hast du auch im Regal… 😉
      Liebe Grüße,
      Lici, die auch mehr „Mädchen“ in ihrem Zimmer braucht!

    1. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar 🙂

      Ui wundervolle Impressionen, ein unheimlich tolles Zimmer!
      Und da sehe ich ja auch den roten Rock! richtig richtig schön, die Farbe ist wundervoll 🙂

      LG

    1. Wunderschöne Eindrücke! Mer Stil trifft genau meinen Geschmack, ein bisschen vintage/shabby, ein bisschen mädchenhaft, originell, hell und gemütlich. Der Spiegel ist ja der Wahnsinn!
      Alles Liebe und herzliche Grüße!
      Alessa

    1. Hey, danke für deinen Kommentar! Freut mich sehr, dass dir die Schriften gefallen 🙂 Du kannst sie sehr gerne verwenden! Aber bitte verlinke dann meinen Blog irgendwo bei dir dauerhaft, das wär toll.

      Dein Blog ist übrigens echt schön! Man sieht wie viel Arbeit und Herzblut du darein steckst 🙂 Mir gefallen die vielen persönlichen Details!

      Liebste Grüße ♥

    1. Das sieht ja so wunderschön aus! Mein Einrichtungsstil ist total anders, aber hier passt wirklich alles zusammen und wirkt sehr harmonisch und durchdacht, toll 🙂

    1. Finde es gut das du deine natürliche Haarfarbe beibehalten willst. Ich brauche ständig Veränderungen, deswegen färbe ich sie mir immer in den unterschiedlichsten Farben.

    1. heyy toni:)
      ach du machst immer soo süße sachen;))
      da bekommt man wirklich gleich lust, sein eigenes zimmer umzukrempeln…aber da ich nicht weiß, wie lang ich hier überhaupt noch wohnen werde, lohnt sich das ja auch nicht so krass mehr.schade
      aber dann kann man sich ja in seiner ersten eigenen wohnung austoben! 😉

    1. Wow, dein Zimmer sieht toll aus!
      Für die Wände fände ich z. B. Bleistiftzeichnungen oder Schwarzweiß-Fotos sehr hübsch 😉

      Liebe Grüße

    1. Wow, dein Zimmer sieht richtig toll aus! Ich hab mein Zimmer auch gerade komplett neu eingerichtet, weil ich meine alten Möbel auch schon 12 Jahre hatte. (Von meinem Bett konnte ich mich allerdings auch nicht trennen, weil mein Papa das selbst gebaut hat, das wurde dann auch nur weiß lackiert). Leider, bin ich mit meinem Zimmer noch nicht so ganz zufrieden, aber dank dir hab ich jetzt wieder neue Inspiration 🙂

    1. Die Kisten sind einfach klasse. Bei mir hängen sie nicht an der Wand, sondern stehen auf dem Boden. Beides finde ich famos:) Herzliche Grüße

    1. Wow, der Hammer! Du könntest bei mir auch noch vorbeikommen 😉
      Hast du die Tapete selbst an die Wand gebracht? Ich hätte so gerne Tapete, hab aber schon sooo oft gelesen, dass man als Anfänger lieber die Finger davon lassen soll usw..

      🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.