Some beautiful *Cherry Chocolate Cupcakes* {Hmmm}

Wo ist der Frühling denn jetzt schon wieder hin? Gerade eben war noch super Wetter und heute muss man schon wieder Angst haben, dass es schneit.  Naja, fast 🙂 Obwohl ich ja letzte Woche noch eindeutig zu verfroren war, um schon mit Sandälchen und Shorts durch die Gegend zu rennen. Ballerinas, Jeans und Top passen ja bei dem Wetter viel besser. Da bin ich auch für den April-Regen gewappnet!

Die Schoko-Kirsch-Cupcakes (die echt suuuper lecker sind!) habe ich mit Olympia vor schon wieder 2 Wochen gebacken bzw. geback-zelebriert 🙂 Macht ja auch Spaß!

Das Rezept habe ich aus dem wunderbaren Cupcakes & Muffins – Buch, das mir mein kleiner Bruder zum Geburtstag geschenkt hat. Das Frosting wird mit Vanillepuddding und Butter gemacht – nachdem ich mit Frischkäse und Puderzucker schon so einige echt negative Erfahrungen hatte. (ala: „Rühren sie so viel Puderzucker unter, bis die Frischkäsecreme fest ist.“ Haha, es wurde immer flüssiger…)

Wie macht ihr euer Frosting am Liebsten? Ich schwöre ja auf gehaltvolle Buttercreme 🙂

Schoko-Kirsch-Cupcakes (12 Stück)

* 300ml Milch
* 160g Zucker
* 1 Pck. Vanillepudding-Pulver
* 150g Sauerkirschen aus dem Glas, abgetropft
* 250g weiche Butter
* 1 Pck. Vanillezucker
* 1 Prise Salz
* 3 Eier
* 150g Mehl
* 1 TL Backpulver
* 1 EL Kakao (ungesüßt!)
* 12 Kirschen als Deko
(* Papierförmchen, Muffinblech, Ofen 🙂 )

——————————————————————————————————
1. Den Ofen auf 180°C vorheizen (bzw. 160°C Umluft) vorheizen und aus der Milch, 60g Zucker und dem Puddingpulver nach Anleitung den Pudding kochen und dann kühl stellen zum Abkühlen.
2. 100g Butter mit 100g Zucker, Vanillezucker und Salz SUPER schaumig schlagen und danach die Eier einzeln unterrühren. Nun langsam Mehl und Backpulver unterrühren. Die Hälfte des Teiges in die Papierförmchen füllen. Nun den Kakao unter den Rest mischen und oben auf dem hellen Teig verteilen. Jeweils ca 4 Kirschen in den Teig legen/drücken. Nun ca. 20min backen und danach abkühlen lassen.
3. In der Zwischenzeit die restlichen 150g der Butter schaumig schlagen und erst dann den kühlen Pudding unterheben, bis das ganze eine homogene (super Wort) Masse bildet. Jetzt noch hübsch auf die Cupcakes mit Sterntülle spritzen und mit einer Kirsche verzieren.

Lasst sie euch schmecken und genießt die sommerlichen, sonnigen Tage, die nächste Woche wiederkommen!
Außerdem wäre es klasse, wenn ihr hier bei meiner Osteridee „Gefällt mir“ klicken könntet, würde mich freuen! 🙂

 
Schönes Wochenende, ihr Lieben!

More about Antonia

BWL-Studentin aus Nürnberg, die gerne in der Küche werkelt, auf Reisen geht und Rechenaufgaben löst. Wenn sie nicht gerade die Welt entdeckt, ist sie auf dem Rennrad, im Wasser oder in den Laufschuhen zu finden. Außerdem hat sie ein Faible für Schokolade, schöne Fotos und chices Interior und ist steht's am Basteln.

18 Comments

    1. Ich hab fürs Topping noch keinen ultimativen Lösungsvorschlag v.v Letztens hab ich es mit kalter Sahne und Puderzucker probiert und die Konsistenz war ganz gut.
      Allerdings hab ich ein Spritztütenproblem… Durch meine „stoffliche“ Tüte quillt nämlich irgendwann alles durch. Was benutzt du denn für eine – und woher hast du die?^^

    1. Ich liebe als Topping die Sahne/Puderzucker-Mischung, von der Buttercreme wird mir einfach zu leicht schlecht… Aber mit Frischkäse ist das Topping auch wahnsinnig lecker 😀

    1. Mhmm die sehen sehr lecker aus!Besonders toll finde ich das Frosting, da ich diese Frischkäse-Toppings auch garnicht mag.Mit Pudding und Butter klingt das doch viel besser!;)

      Zu den Couscousplätzchen: Also ich habe es selbst nicht ausprobiert aber ich denke ein paar Tage geht das schon. Obwohl eine Woche für mich schon fast etwas lange klingt, da ist ja auch Ei drin…zur Not verwendest du einfach die Hälfte an Zutaten!

      Liebe Grüße,Sarah

    1. Die sehen lecker aus und klingen vor allem auch lecker. Richtig gelungen. Auch deine Fotos sind einfach genial!

      Dieses Frostingproblem habe ich auch oft genug..
      Ich habe schon sämtlich Varianten probiert und nie sah es so aus, wie ich es gerne hätte..
      Das nächste mal probiere ich also Vanillepudding und Butter! Danke für diesen Tipp!! 🙂

      Alles Liebe,
      Marlene

    1. Ich mach das dann eigentlich immer mit Butter, Frischkäse und Puderzucker. Da hab ist die Butter weniger fett (zumindest vom Geschmack her…).

    1. Deine Cupcakes sehen toll aus! 🙂 Und übrigens finde ich dein Geschirr auch unglaublich hübsch.
      Liebe Grüße, Maria.

    1. Hört sich ja total süß an. Geschmacklich und bildlich … Und ich beneide dich ziemlich um dieses wunderschöne Geschirr!

      Liebe Grüße,
      Mareike

      PS: Ich veranstalte gerade mein erstes Gewinnspiel und habe extra ein kleines Täschchen genäht. Vielleicht magst du ja teilnehmen?

      girl-on-travel.blogspot.de

    1. Oh, die sehen schon wieder so lecker aus! Und deine Bilder sind jedesmal wieder klasse! Ich werd immer ganz neidisch, weil ich zwar supergern Kuchen & Co. esse, aber leider gar kein Backtalent bin…
      LG

    1. Hallo, ich habe dir eine Mail geschickt und würde mich freuen, wenn du mir antworten würdest 🙂
      Lg und ein schönes WE
      Ronja

    1. Liebe Toni, nee, dass ist schon länger her, 2 Wochen oder so, wenn du sie nicht mehr hast oder nie bekommen hast, schicke ich sie dir gern noch einmal 🙂
      Lg Ronja

Schreibe einen Kommentar zu Tati Cupcake Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.