Das Café Wohlleben {Lieblingsplatz}

Auf Omas Porzellan speisen und dem Klang alter Schallplatten zuhören – im Café Wohlleben in Nürnberg ist das möglich. Zwar sind die Betreiber sehr viel jünger als meine Oma und die Musik kommt vom iPad – die Atmosphäre bleibt jedoch die gleiche. 

Kronleuchter beleuchten die Räume, die mit den verschiedensten Möbeln bestückt sind und zum Hinsetzen einladen. An jedem Tisch stehen Stühle in unterschiedlichsten Formen und Farben. Die Theke wird regelmäßig mit tollen Kuchen und Torten befüllt, die frisch aus der Küche kommen. Hier lässt es sich wohl-leben! 

Auf der Karte (die man an der Wand begutachten kann) stehen exotische Limonaden, ausgefallene Gerichte und verschiedene Kaffeespezialitäten. Meine Wahl fällt mal wieder auf Apfelkuchen – ist und bleibt mein Lieblingsstück!

Bei der Gaumenfreude fällt  mein Blick auf alte Schwarz-weiß-Fotos an den Wänden und ich bestaune die kunterbunten Blumen in den alten Vasen. Goldene Rahmen und barocke Tapeten erinnern mich an vergange Zeiten – als Könige in großen Sälen tafelten und Prinzessinnen wallende Kleider trugen.

Auch außen lässt es sich gemütlich sitzen – für kalte Tage liegen Decken bereit und eine heiße Schokolade lässt jeden verfrorenen Gast wieder auftauen. Im Sommer sitzt man wunderbar auf Kissen und kann das bunte Treiben auf der Straße begutachten – oder einfach die Sonnenstrahlen genießen. 

Café Wohlleben
Löbleinstraße 60
90409 Nürnberg – Maxfeld 
 

Wer bei einem Spaziergang hier einmal vorbeikommt, sollte sich diese gute Stube nicht entgehen lassen!

 

More about Antonia

BWL-Studentin aus Nürnberg, die gerne in der Küche werkelt, auf Reisen geht und Rechenaufgaben löst. Wenn sie nicht gerade die Welt entdeckt, ist sie auf dem Rennrad, im Wasser oder in den Laufschuhen zu finden. Außerdem hat sie ein Faible für Schokolade, schöne Fotos und chices Interior und ist steht's am Basteln.

16 Comments

    1. Ui, das muss ich mir auch mal anschauen! Hab zwar schon öfter mal davon gehört, aber war noch nie dort! Danke für den Tipp und die Bilder:)

    1. Wow, wunderschöne Inspirationen! Ich bin öfter mal in Nürnberg – bei Gelegenheit schaue ich auf jeden Fall vorbei, danke für den Tipp 🙂
      Liebe Grüße von Alessa

    1. Uhi, wie schön! Erinnert mich ein bisschen an ein Café hier bei mir das ich in näherer Zeit auch mal auf meinem Blog vorstellen möchte, wenn ich mich traue, also dort zu fotografieren und so!;) Du bist darin ja schon richtig geübt!;D
      Liebe Grüße,deine Sarah

    1. Liebe Toni,
      wie immer sehr tolle Bilder!
      Das Café muß ich mir auch mal ansehen, das sieht ja ultra gemütlich aus.
      Bleibt nur die Frage ob die kleinste Zwergin auch stillhalten kann in Omas Wohnzimmer.

      Liebe Grüße
      Suse

    1. Herrliches neues Design, Toni! Gefällt mir richtig gut 🙂

      Deine Cafe-Tipps find ich auch immer super, leider wohnen wir etwas zu weit auseinander und so kann ich damit leider nie viel anfangen 🙁

      Liebe Grüße!

    1. Süßes Café, leider nur zu weit weg von mir. Danke für deinen Kommentar! Ja, aus Kürbissen kann man auch vieles basteln. Ein paar Ideen, was man aus ihnen machen kann, habe ich hier eben gefunden: http://bit.ly/1b93Wn4 (Ist vielleicht eine kleine Anregung für dich!). 😉

      Liebst
      Vanessa von Les Soapstories.

    1. Ich bin gerade total dankbar für den Tipp. Mich verschlägt es öfters mal nach Nürberg, weil mein Patenkind aus Fürth kommt.. solche Cafés gibt es bei uns hier im „Schwabenland“ irgendwie viel zu selten. Wenn ich das nächste Mal in der Nähe bin, schau ich da auf jeden Fall vorbei. Die Bilder sehen wirklich vielversprechend aus.

      Liebe Grüße
      Bonny

    1. Heut war ich zum zweiten Mal hier und die Frage nach dem Stillhalten von weiter oben hat sich auch geklärt: sie kann. Aber nur bedingt. Irgendwann hat sie geholfen den Tisch abzuräumen und beim Spülmaschineeinräumen…
      Liebe Grüße
      Suse

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.