Banana-Berry-Cream (BBC) – Eiscréme für Feinschmecker, Figurbewusste und alle, die es eilig haben {Hmmm}

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende mal entspannt in der Sonne sitzen und mal in einer Eisdiele den Frühling genießen. Pustekuchen. Am Wochenende gibt’s natürlich wieder Wolken und Regen.
Aber auch wenn ich nicht der Besitzer einer tollen Eismaschine bin, die mir fluffige Créme ausspuckt, wurde bei mir heute das erste Mal Eis gemacht. Mit dem Pürierstab. Habe mich ein bisschen durch amerikanische Foodblogs inspirieren lassen, die aus eingefrorenen Bananen leckere „ice-cream“ zaubern. Da dachte ich mir: Das kannste auch. Und schwuppdiwupp wurde bei mir eine Eiskreation daraus.
Bananeneis durchzogen von fruchtiger Waldbeermischung.
Geht super leicht und schnell und lässt sich ohne schlechtes Gewissen genießen. Eigentlich kann man es ja schon zum Frühstück essen 🙂

Bananen-Beeren-Créme (BBC) (für ca. eine kleine Kastenform):

* 2 Bananen
* 200g Beerenmischung, tiefgefroren, und ein paar zum dekorieren
* nach Belieben: Honig, Vanillearoma, Joghurt, Zimt…

——————————————————————————————————
1.  Die Bananen schälen und in Stücke schneiden. Danach in einem Beutel oder Behälter einfrieren. Nach ca. 12h (wenn sie gefroren sind) in einem Gefäß pürieren und die entstandene Créme in eine Form füllen.
2.  Die eingefrorenen Beeren ebenfalls pürieren und nach Belieben Honig, Joghurt oder Gewürze mit unterrühren. Das Beerensorbet nun auf die Bananencréme geben und wie beim Marmorkuchen mit einer Gabel durch beide Schichten ziehen und „einen Wirbel“ in das ganze bringen 🙂
3.  Das Eis nun noch hübsch mit ein paar Beeren toppen und der Sommer daheim kann losgehen!

Also macht es euch auf dem Sofa gemütlich, hört Strandmusik, legt die Füße hoch und genießt das Eis! 🙂

Habt ihr eine Eismaschine oder wie zaubert ihr die kühle Créme?

More about Antonia

BWL-Studentin aus Nürnberg, die gerne in der Küche werkelt, auf Reisen geht und Rechenaufgaben löst. Wenn sie nicht gerade die Welt entdeckt, ist sie auf dem Rennrad, im Wasser oder in den Laufschuhen zu finden. Außerdem hat sie ein Faible für Schokolade, schöne Fotos und chices Interior und ist steht's am Basteln.

17 Comments

    1. Ich fürchte dabei streikt mein Pürierstab wieder -.- Ich kaufe aber immer brav Sorbet ^^

      Liebste Grüße
      zimtkringel.blogspot.de

    1. Hört sich gut an, kann mir gar nicht vorstellen, wie das schmeckt. Aber wahrscheinlich nach zermatschter kalter Banane?! xD
      Wenn hier irgendwann mal der Sommer ankommt, probier ich das sicher mal aus 🙂

      Liebe Grüße!

    1. Mhmmm das klingt ja mal richtig fein und bei den Bildern zerläuft mir das Wasser im Mund!
      Tolle Idee!Wird vorgemerkt!
      Ich habe mir auch schon mal Eis mit dem Pürierstab gemacht,war ganz lecker nur leider haben die Eiskristalle darin etwas gestört!
      Liebe Grüße,Sarah

    1. Ohh, die Kreation hab ich auch schon oft ausprobiert und ich liebe diese Mischung. Banane und Beeren, gekühlt.
      Mjamm!

    1. ohhh das sieht sooo lecker aus 😀
      magst du mal schnell vorbei kommen und mir eine portion bringen?

    1. LECKER!!! poah, das möchte ich jetzt gerne sofort essen, das sieht soooo megalecker aus 😉
      das werde ich demnächst schnellstens ausprobieren

      Liebe Grüße, Laura 🙂

    1. Toller Blog ! Du bist erst 17 und hast schon einen eigenen wunderbaren Stil. Da kann ich, die einige Jahre älter bin als Du, mit meinem Blog von Dir lernen. Ich werde sehr gerne weiterlesen 🙂

    1. Eine sehr schöne Idee. Habe das versucht am WE nachzumachen. Allerdings waren die Bananen nach dem Frieren zu hart für meinen Pürierstab, da musste ich sie wieder etwas antauen lassen. Hab dann als zweite Schicht pürierte, gefrorene Erdbeeren drauf gegeben. Sehr lecker. Experimentiere aber noch etwas mit den Mengen rum.
      VG Sarah

    1. Halli Hallo und Mhmmmmmm – was ein leckeres Rezept. Bin gerade über den Blog-Zug auf deinen Blog gestoßen und habe dir gleich einmal 10 Punkte hier gelassen!!! Du hast hier wirklich einen wunderschönen Blog welcher zum stöbern und verweilen einlädt. Weiter so, werde ab heute auf jeden Fall öfters vorbeikommen!!! DANKE für's posten.

      Vielleicht hast du ja auch Lust und Zeit mal bei mir vorbeizuschauen?! Habe gerade ein schönes Gewinnspiel am laufen wodurch es sich noch einmal mehr lohnt einen Blick zu riskieren 🙂
      Freu mich auf Dich.

      Ganz liebe Grüße,
      Ann.Cathrin
      http://www.flying-fawn.com

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.